Als Noah die Arche baute regnete es nicht!

Wenn die Sintflut beginnt ist es zu spät sich vorzubereiten!

Wilmont Franta,  Österreichs bekannter Vorsorge-Experte und Autor dieses Artikels sagt: Wir haben noch keine Krise, wir sind in der Inkubationszeit zur Katastrophe“. Worauf warten Sie noch?  Hier einige Stichwörter zur Krisenvorsorge – die keine Fachliteratur ersetzen:

1

Bereiten Sie sich mental darauf vor, dass in Zukunft kein Stein auf dem anderen liegen bleiben wird. Nicht in Wirtschaft, Gesellschaft und Politik.

2

Treffen Sie ganz persönliche Krisenvorbereitungen, um “Erststürmen” bzw. auch “Zweitstürmen” durch Vorsorgemaßnahmen trotzen zu können. Dazu zählen:

3

Einlagerung von Lebenmitteln pro Person für mind. 6 Monate oder auch viel länger. Auch Heizmaterial einlagern (googeln Sie hierzu: Franta Eigener Herd ist Goldeswert).

4

Auflösung aller Papierwerte (Lebensversicherungen, Sparbücher, Unwert-Papiere, Anleihen, Aktien, etc.) um den Erlös vorrangig zur Schuldenabdeckung zu verwenden bzw. für Vorsorgemaßnahmen einsetzen zu können.

5

Im eigenen Verfügungsbereich Nachfolgendes bereithalten, teils auch verstecken: Genannte Lebensmittel, aber auch notwendiges Werkzeug,Hygieneartikel, Mineralwasser (nur in Glasflaschen), Medikamente inkl. Antibiotika u.v.m, Gold und Silber, Bargeld in kleinen Scheinen, Münzen reichlich, Devisen und auch erneuerte (weil alt) täglich notwendige Sachen und Dinge (vom Durchlauferhitzer bis zur Matratze, wenn schon länger im Gebrauch). Auch eine Legalbewaffnung wird angeraten. Wer möchte sich schon all die Dinge vom “Nachbar”  oder durch unsere “Gäste” wegnehmen lassen (C- und D-Waffen können in Ö auch ohne Waffendokument erworben werden. Das sind i.d.R. Jagdgewehre jeden Kalibers, sofern sie keine Halbautomaten sind). Denken Sie auch an die Möglichkeit von längeren Stromausfällen (Blackout) und handeln sie danach (Notbeleuchtung, Kurbelradio, Batterievorrat, etc.).

6

Je nach Gegebenheit sollte auch eine gewisse Nachhaltigkeit Platz greifen. Wer einen Garten hat, soll Anbauerfahrungen zeitgerecht machen, sofern er noch keine hat. Bauen Sie neben anderen Dingen auch die Frucht “Topinambur” an. Auch Hühner und Kaninchen halten ist keine Hexerei. Legen Sie sich einen Samenvorrat an, jedoch nicht mittels biligem “Einmalsamen”. Besuchen Sie “autark-Kurse” und machen Sie einen Kräuterwandertag mit. Lesen Sie unbedingt Fachliteratur zu Vorsorgethemen. Hilfreiche Bücher und Artikel sind im Kopp Verlag erhältlich.

7

Üben Sie sich in Bescheidenheit – auf allen Gebieten.

8

Verfolgen Sie täglich die wirtschaftliche, gesellschaftliche und politische Entwicklung in Alternativmedien im Internet und lassen Sie sich nicht von Mainstream-Medien des- oder falschinformieren.

9

Vertrauen Sie Ihrem Hausverstand und auch Ihrem Bauchgefühl, niemals jedoch Politikern und den Vertretern der Finanzwirtschaft.

10

Bleiben Sie trotzdem genussfähig und lebensfroh, aber konsequent bei Ihren Krisen-Vorbereitungen.

Ing. Wilmont Franta, Sicherheitspädagoge und Mediator – im Mai 2015

Hier gehts zum Originalartikel

Advertisements
Als Noah die Arche baute regnete es nicht!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s